zum inhalt
 
Previous

Windkraftausbau im Freistaat verstetigen

Dirk Adams: Auf und Ab gefährdet Wirtschaftsstandort

Zu den heutigen Meldungen, Thüringen befände sich beim Anteil der...

weiterlesen

Noch kein Ende der Klopapier-Affäre

Dirk Adams: Es ging nicht um den Diebstahl, sondern um unliebsame Beamte

Vor drei Jahren begannen interne Ermittlungen...

weiterlesen

Bekenntnis zur Thüringer Windkraft nötig

Dirk Adams: Direktmethanisierung erst mit kontinuierlichen Windstromüberschüssen sinnvoll

Zu der heutigen Meldung,...

weiterlesen

Zukunft der Energiewende

Adams: Thüringens Interessen stärker vertreten

Die bündnisgrüne Landtagsfraktion hatte heute Mittag zu einem Gespräch...

weiterlesen

Robert Habeck und Dirk Adams zu geplanten Stromleitungen

Dirk Adams: Stromnetzplanung endlich überprüfbar und nachvollziehbar gestalten

Am Freitag, den 29. August hatten der...

weiterlesen

Dirk Adams und Roberto Kobelt bezwingen den Rennsteig

Gemeinsam mit Roberto Kobelt, Direktkandidat zur Thüringer Landtagswahl 2014, wird der tourismuspolitische Sprecher der...

weiterlesen

10.09.2014

Nur zwei von 88 Abgeordneten ermöglichen eine verschlüsselte Kommunikation

Dirk Adams: Datenschutz muss ernst genommen werden!

Jens Kubiziel, IT-Berater und Mitglied des Chaos Computer Clubs, untersuchte alle Abgeordneten des Thüringer Landtags auf die Möglichkeit, mit ihnen verschlüsselt zu kommunizieren. Trauriges Fazit: Nur zwei von 88 Abgeordneten bieten einen OpenPGP-Schlüssel an, Katharina König (Die Linke) und Dirk Adams (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN).

„Dieses Ergebnis zeigt: Nicht das Internet, wohl aber der Datenschutz sind für viele Neuland“, fasst Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen, zusammen.

„Die Digitalisierung des Alltags stellt uns vor Herausforderungen, die von jedem Einzelnen eine hohe Medienkompetenz abverlangen. Für viele stellt eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eine große Hürde dar. Trotzdem muss der Datenschutz ernst genommen werden. Auch bei uns besteht teilweise Nachholbedarf. Deshalb nehmen wir das Ergebnis zum Anlass, uns in Sachen Datenschutz zu verbessern und sind dankbar für diese Anregung“, so Adams abschließend.

09.09.2014

Fünf Direktkandidaten stellen sich den Fragen der IHK

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Erfurt

Vor ca. 130 Besuchern warb Dirk Adams für eine Grüne Wirtschaftspolitik

Neben Uwe Höhn (SPD), Dieter Haushold (Linke), Dr. Mario Voigt (CDU) und Thomas Kemmerich stellte sich Dirk Adams den Erwartungen und Fragen der IHK Mitglieder. Die Unternehmerinnen und Unternehmer erwarten von der Politik vor allem eine solide Haushaltspolitik und eine effiziente Verwaltung. Die größte Kompetenz in Sachen Landeshaushalt sowie der Funktional- und Gebietsreform attestierten fast 20 Prozent Anwesenden der Partei BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN und knapp 11 Prozent würden die Grünen zur Landtagswahl wählen. Erstaunlich ist, dass die AfD widerholt einem Kandidatencheck fern blieb.

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Nordhausen

Dirk Adams: Sanierung der Abwasserkanäle ist wichtige Investition in die Zukunft

Am Montag erhielt die Bürgerinitiative Steigerthal erneuten Besuch aus Nordhausen und Erfurt. Der Landtagsabgeordnete und Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Dirk Adams, informierte sich gemeinsam mit VertreterInnen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aus Nordhausen über den Stand der Sanierungsarbeiten am Abwassernetz des kleinen Ortes. „Endlich wird die marode Kanalisation erneuert und damit die Einleitung ungeklärter Abwässer in den Gipskarst beendet“ zeigte sich Adams erfreut.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Nordhausen

Die letzte Woche vor der Landtagswahl ist angebrochen. Gemeinsam mit dem bündnisgrünen Spitzenkandidat Dirk Adams und Vertretern der Grünen Jugend Thüringen stellten der Nordhäuser Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ein neues Plakat öffentlich vor.

"Wir kämpfen auch weiterhin für den Erhalt der einzigartigen Flora und Fauna in unserer Region und gegen das ungehemmte Abbaggern des Südharzes" erläuterte Dirk Adams.

   Mehr »

08.09.2014

Sanierung der Abwasserkanalisation ist Erfolg für Steigerthal

GRÜN hilft weiter!

Heute besuchte der Landtagsabgeordnete Dirk Adams erneut die Bürgerinitiative in Steigerthal. In dem Nordhäuser Ortsteil hatten sich die Bürger für eine Sanierung der Abwasserkanäle und für ein Ende der Einleitung ungeklärter Abwässer in den Gipskarst eingesetzt. Dirk Adams und die Stadträte von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hatten die Bürger in ihrem Anliegen konsequent unterstützt. Inzwischen wird der erste Bauabschnitt realisiert und Steigerthal ist an die Kläranlage Nordhausen angeschlossen.

08.09.2014

Jede Tierfabrik ist eine Sauerei

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Nordhausen

Uns stinkt's!

Am Montag habe ich an einer gemeinsamen Aktion mit Direktkandidat Christian Darr, der Grünen Jugend und BUND Nordhausen auf unsere Forderung nach einer nachhaltigen Landwirtschaftspolitik aufmerksam gemacht.

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Thüringen

Dirk Adams bekräftigt Unterstützung zum „Urwald-Konzept“ der Umweltverbände

Im Vorfeld des morgigen Podiums des BUND Thüringen zur Landtagswahl 2014 bekräftigt der bündnisgrüne Umweltexperte Dirk Adams die Unterstützung für das Urwald-Konzept der Umweltverbände NABU und BUND:

"Thüringen muss die Zielstellung, 25.000 Hektar aus der forstwirtschaftlichen Nutzung zu nehmen, bis zum Jahr 2020 umgesetzt haben. Diese Forderung leitet sich aus der Biodiversitätsstrategie der Bundesregierung ab. Auf fünf Prozent der Waldfläche soll sich die Natur wieder ungenutzt entwickeln können. Das Netz sollte insbesondere Wälder umfassen, die bereits heute naturnah sind und ein hohes Alter haben. Ebenfalls müssen die Flächen über eine hinreichende Größe verfügen, um als Wildnis eingestuft zu werden. Die Konzeption der Umweltverbände bietet hierzu eine sehr gute Grundlage."

   Mehr »

06.09.2014

Grüner Minister Bonde besuchte „Hohe Schrecke“

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Nordhausen
Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Nordhausen
Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Nordhausen

Gestern besuchte der baden-württembergische Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, das Naturschutzgroßprojekt „Hohe Schrecke“. Eingeladen wurde der Minister von Dirk Adams, bündnisgrüner Spitzenkandidat zur Landtagswahl und Babette Pfefferlein, Kreistagsmitglied und Direktkandidatin im Kyffhäuserkreis.

Am Bahnhof Donndorf trafen die drei Politiker auf eine Gruppe, welchen ihnen ihr Engagement allzu gern vorstellte. Darunter waren neben Vertretern der Naturstiftung David, des Regionalmanagments sowie der Bürgermeisterin auch Mitglieder der Interessengemeinschaft Unstrutbahn und ein gelernter Getränketechnologe. Letztere erläuterten ihre Ideen, mit welchen sie mehr Menschen für die Region interessieren möchten: Seit 2012 nutzen Sonderzüge die Strecke zwischen Naumburg und Erfurt um Besucher zu verschiedenen Anlässen in die Region zu bringen. Das Bahnhofsgebäude wird zukünftig eine „Erlebnismosterei“ beherbergen, wo regionales Obst verkostet und verkauft wird, aber auch eigenhändig sollen Besucher zukünftig „ihren“ Saft herstellen können. Eine anschließende Verkostung der Säfte aus der „Hohen Schrecke“ wurde abgerundet durch den fachlichen Hintergrund von Herrn Rixrath, welcher bereits seit mehreren Jahrzehnten in Donndorf Säfte produziert.

Anschließend führten Dr. Direk Conrady und Nadine Peinelt von der Naturstiftung David die Besucher in das Waldwildnisgebiet Wiegental, wo sie die zukünftige Entwicklung des Gebiets erläuterten. „Unser Ziel sind nicht möglichst viele Wanderwege, wir setzen dafür auf gut ausgestattete Wege sowie erlebnisreiche Routen“ erläuterte Dr. Conrady. Durch das Wiegental soll zukünftig eine der „Erlebnisrouten“ führen, an deren Verlauf Aussichtspunkte, mächtige alte Stämme sowie Totholzbäume zu entdecken sein werden.

Die letzte Station führte die Besucher zum „Gutshaus von Bismarck“ nach Braunsroda. Dort wurden sie vom Ehepaar von Bismarck herzlich begrüßt und erfuhren einiges über die Historie und die Gegenwart des Gutshauses. Die regionale Vermarktung von Lammfleisch erfolgt inzwischen nicht nur durch das kulinarische Angebot des Gutsgasthofs: Mit der neu entwickelten Marke „Weidewonne“ haben die Schäfer eine sichere Abnahme und erhalten eine faire Entlohnung für ihre Produkte. Bei einem gemeinsamen Essen konnten sich die Besucher vom tollen Geschmack und der hohen Qualität überzeugen, dazu lieferte der Koch des Gutsgasthofs einige Erläuterungen und interessante Details.

Der Minister bedankte sich abschließend für die Einladung und hob hervor, dass „mit dem Dreieck aus Landnutzung, Naturschutz und Tourismus hier eine tolles Konzept und eine zukunftsfähige Perspektive für Mensch und Natur in der Region entwickelt wird“.

05.09.2014

Besuch in der "Hohen Schrecke"

Gemeinsam mit Alexander Bonde, Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg, informierten sich Dirk Adams und Babette Pfefferlein über das Naturschutzgroßprojekt "Hohe Schrecke".

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Thüringen

Dirk Adams: Massive Verbreitung von Schusswaffen in Privatbesitz ist besorgniserregend

„Zwar handelt es sich beim Waffengesetz um ein Bundesgesetz, dennoch kann auch in Thüringen niemand verleugnen, dass die massive Verbreitung und Präsenz von funktionsfähigen Schusswaffen in Privatwohnungen in hohem Maße besorgniserregend ist. Das Waffengesetz muss wesentlich deutlicher als bislang die Gewährleistung der persönlichen und öffentlichen Sicherheit in den Mittelpunkt stellen“, mahnt Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen.

   Mehr »

Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams

Dirk Adams: Auf und Ab gefährdet Wirtschaftsstandort

Zu den heutigen Meldungen, Thüringen befände sich beim Anteil der Windenergie deutschlandweit auf dem fünften Platz, erklärt Dirk Adams, energiepolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen:

„Thüringen muss kontinuierlich jährlich mehr als 100 Megawatt Leistung an Windenergie im Jahr zubauen, um das selbst gesteckte Thüringer Energiewendeziel von einem 45-Prozent-Anteil bei erneuerbarem Strom bis 2020 tatsächlich zu erreichen. Der gegenwärtig erfreuliche Ausbau der Windenergie ist nur das Ergebnis einer langjährigen Verzögerung auf Ebene der Landesplanung, der in den Vorjahren kaum voran kam“, erklärt Adams.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Es ging nicht um den Diebstahl, sondern um unliebsame Beamte

Vor drei Jahren begannen interne Ermittlungen innerhalb der Polizei, die das Ziel hatten, einen Toilettenpapierdieb aus den eigenen Reihen zu stellen. „Ob es den Diebstahl tatsächlich gab, ist bis heute fraglich. Belegt ist hingegen, dass das Landeskriminalamt zusammen mit der Staatsanwaltschaft und dem Staatsschutz mit völlig unverhältnismäßigen und überzogenen Methoden gegen eigene und insbesondere einen Beamten vorgingen“, erklärt dazu Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen.

   Mehr »

Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams

Dirk Adams: Direktmethanisierung erst mit kontinuierlichen Windstromüberschüssen sinnvoll

Zu der heutigen Meldung, dass eine Pilotanlage zur Direktmethanisierung von Biogas in einem Thüringer Agrarbetrieb in Kirchheiligen in Betrieb gehen soll, erklärt Dirk Adams, energiepolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen: „Die Direktmethanisierung mit einem Pilotprojekt in Thüringen zu erforschen, macht Sinn. Das Verfahren wird allerdings erst dann wirtschaftlich, wenn es auch einen kontinuierlichen Überschuss an erneuerbarem Strom in Thüringen gibt.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Adams: Thüringens Interessen stärker vertreten

Die bündnisgrüne Landtagsfraktion hatte heute Mittag zu einem Gespräch mit Multiplikatoren der Energiewende in den Thüringer Landtag eingeladen. Einen wichtigen Input lieferte Robert Habeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume in Schleswig-Holstein.

Nach seiner Einschätzung haben die ostdeutschen Länder in der Diskussion um die Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) ihre Mitsprachemöglichkeiten nicht genutzt.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Thüringen

Dirk Adams: Stromnetzplanung endlich überprüfbar und nachvollziehbar gestalten

Am Freitag, den 29. August hatten der grüne Energiewendeminister aus Schleswig-Holstein Robert Habeck und der energiepolitische Sprecher der Thüringer Landtagsfraktion und Spitzenkandidat für die Landtagswahl Dirk Adams einen gemeinsamen Termin in Erfurt – Hochstedt. Bei einem Treffen mit der Ortsteilbürgermeisterin Silke Palmowski und dem Vertreter der Bürgerinitiative „Achtung Hochspannung“ aus dem Ilmkreis Siegfried Kriese wurden aktuell im Bau befindliche und geplante Stromleitungsprojekte durch Thüringen diskutiert.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Thüringen

Dirk Adams: Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz ist Tino Brandt mehr als auf den Leim gegangen.

Zu den heutigen Enthüllungen in der Welt am Sonntag erklärt Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher und Obmann im NSU-Ausschuss von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag:

„Selbst nach Jahren intensivster Aufklärungsarbeit fallen uns immer wieder neue Informationen in die Hände. Daraus ergibt sich für uns eine hohe Verpflichtung, die Aufklärung auch in der nächsten Legislatur weiter zu betreiben. Die Brisanz der neuen Information liegt auf zwei Ebenen. Zum einen wird exemplarisch deutlich, dass der Neo-Nazi und V-Mann Tino Brandt ohne das Geld vom Staat weder seine rechte Karriere noch den Thüringer Heimatschutz hätte aufbauen und gestalten können.

   Mehr »

30.08.2014

Adams & Kobelt auf dem Rennsteig-Radweg: Ankunft in Hörschel

Am 30.08.2014 fahren Dirk Adams & Roberto Kobelt mit dem Fahrrad auf dem Ilmtal-Radweg und dem Rennsteig-Radweg von Ilmenau nach Hörschel bei Eisenach.

Teil 3: Ankunft in Hörschel

30.08.2014

Adams & Kobelt auf dem Rennsteig-Radweg: Am Inselsberg

Am 30.08.2014 fahren Dirk Adams & Roberto Kobelt mit dem Fahrrad auf dem Ilmtal-Radweg und dem Rennsteig-Radweg von Ilmenau nach Hörschel bei Eisenach.

Teil 2: Am Inselsberg

30.08.2014

Adams & Kobelt auf dem Rennsteig-Radweg: Start in Ilmenau

Am 30.08.2014 fahren Dirk Adams & Roberto Kobelt mit dem Fahrrad auf dem Ilmtal-Radweg und dem Rennsteig-Radweg von Ilmenau nach Hörschel bei Eisenach.

Teil 1: Start in Ilmenau

29.08.2014

Dirk Adams und Roberto Kobelt bezwingen den Rennsteig

Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams

Gemeinsam mit Roberto Kobelt, Direktkandidat zur Thüringer Landtagswahl 2014, wird der tourismuspolitische Sprecher der Fraktion und Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Dirk Adams MdL, am Samstag, den 30.08.14 auf dem Ilmtal-Radweg zwischen Ilmenau und Allzunah sowie anschließend auf dem Rennsteig-Radwanderweg bis nach Hörschel bei Eisenach unterwegs sein.

Insgesamt werden über 100km "unter die Räder" genommen und 1.942m Gesamthöhenmeter überwunden. Der Herausforderung sieht Roberto Kobelt, der in seiner Freizeit bereits mehrfach an Marathonläufen teilgenommen hat, gelassen entgegen. Für Unterstützung gesorgt hat indes Dirk Adams, der mit einem elektrisch unterstützten Mountainbike die Tour antreten wird.

"Mit dem Rennsteg besitzt Thüringen ein touristisches Angebot, welches Naturerleben, Tourismus und Sport in einzigartiger Weise miteinander verknüpft. Doch nicht nur in der Wintersaison bietet der Rennsteig viele Angebote für Menschen aus nah und fern. Wir möchten den Rennsteig-Radwanderweg auch überregional bekannter machen" erläutert Adams abschließend.

28.08.2014

Vorratsdatenspeicherung, Nein Danke!

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Vorratsdatenspeicherung ist der falsche Weg

Zur der Forderung des Präsidenten des Thüringer Landeskriminalamtes (LKA), Werner Jakstat, die Vorratsdatenspeicherung wieder einzuführen (Thüringische Landeszeitung vom 28.08.2014), reagiert Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen mit Unverständnis und stellt klar:

„Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 8. April 2014 hat die Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung (2006/24/EG) unmissverständlich für unvereinbar mit den europäischen Menschenrechten und als einen unverhältnismäßigen Eingriff in die Privatsphäre der EU-Bürgerinnen und Bürger erklärt. Daran muss sich auch der Thüringer LKA-Präsident halten. Wir sagen daher, anlasslose und unverhältnismäßige Eingriffe in das Grundrecht auf Datenschutz und Privatsphäre wird es mit uns nicht geben. Vorratsdatenspeicherung? Nein Danke!“

Erfurt. Der Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Cem Özdemir besuchte am Mittwoch gemeinsam mit dem Erfurter Direktkandidaten Dirk Adams die Erfurter IBYKUS AG für Informationstechnologie, um sich gemeinsam mit dem Unternehmensvorstand über Wirtschaftspolitik auszutauschen.

   Mehr »

Foto: Norbert Sondermann
Foto: Norbert Sondermann

26.08.2014

Besuch im „Saalfelder Brauhaus" mit Cem Özdemir

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Gemeinsam mit dem Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cem Özdemir, nahmen Dirk Adams sowie die DirektkandidatInnen zur Landtagswahl Sebastian Heuchel und Stephanie Erben, an einer Besichtigung der Brauerei „Saalfelder Brauhaus“ teil.

Einen ausführlichen Artikel zur Veranstaltung finden Sie in der Ostthüringer Zeitung (OTZ).

23.08.2014

Im Gespräch bei FC Rot-Weiß Erfurt e.V.

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Erfurt

Heute nahm ich an einem Gespräch des FC Rot-Weiß Erfurt e.V., welches vor dem Spiel gegen GS Dynamo Dresden stattfand, teil.

#RWE #‎herzzeigen‬ #ltwth14 #grueneth

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams fordert Weiterführung der Aufarbeitung und Untersuchungsausschuss in Baden-Württemberg

Zur heutigen NSU-Sondersitzung des Thüringer Landtags erklärt Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher und Obmann im Untersuchungsausschuss 5/1 von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Unser Staat bekennt sich zu allererst zum Schutz der Würde eines jeden Menschen. Das Leben ist die vitale Grundlage dieser Würde. Schafft der Staat es nicht, das Leben zu schützen, hat er versagt.

   Mehr »

22.08.2014

Rede zum NSU-Abschlussbericht

Dirk Adams spricht bei der Vorstellung des Abschlussberichts des NSU-Untersuchungsausschusses im Thüringer Landtag von einem Versagen des Staates im Fall NSU. Dabei bezeichnet er unter anderem die damalige Praxis der Geraer Staatsanwaltschaft bei der Einstellung von Ermittlungsverfahren gegen Neonazis als "fragwürdig". Ein organisiertes Versagen unserer Sicherheitsbehörden darf es nie wieder geben!

21.08.2014

Energietour: Mein Fazit (mit Eisbär!)

Teil 8: Fazit der Tour

Dirk Adams besuchte im Rahmen seiner Energietour 2014 verschiedene Unternehmen in Thüringen.

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Abschlussbericht des UA 5/1 kann den Familien der Opfer hoffentlich einige Antworten auf ihre Fragen geben

Zur heutigen Vorstellung des Abschlussberichtes des Untersuchungsausschusses 5/1 „Rechtsterrorismus und Behördenversagen“ im Thüringer Landtag erklärt der innenpolitische Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen und Mitglied des Untersuchungsausschuss, Dirk Adams:

   Mehr »

20.08.2014

Energietour: SolarWorld in Arnstadt

Dirk Adams besucht im Rahmen seiner Energietour 2014 verschiedene Unternehmen in Thüringen.

Teil 7: 20.08.2014 bei SolarWorld in Arnstadt

20.08.2014

Energietour: GSS Gebäude-Solarsysteme in Korbußen

Dirk Adams besucht im Rahmen seiner Energietour 2014 verschiedene Unternehmen in Thüringen.

Teil 6: 20.08.2014 bei GSS Gebäude-Solarsysteme in Korbußen

19.08.2014

Energietour: biocraft in Nohra

Dirk Adams besucht im Rahmen seiner Energietour 2014 verschiedene Unternehmen in Thüringen.

Teil 5: 19.08.2014 bei biocraft in Nohra

14.08.2014

Dirk Adams berichtet über den NSU-Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Auf Einladung des Bündnisgrünen Direktkandidaten für die bevorstehende Landtagswahl Sebastian Heuchel kommt am kommenden Montag Dirk Adams nach Saalfeld.

Adams ist Mitglied im NSU-Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag. Der Ausschuss soll klären, welche Rolle die Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden im Zusammenhang mit der von der rechtsterroristischen Vereinigung „Nationalsozialistischer Untergrund“ (kurz: NSU) begangenen Straftaten gespielt haben. Zwischen 1997 und 2011 soll der NSU zehn brutale Morde, eine Reihe von Banküberfällen sowie zahlreiche Straftaten mit rechtsextremistischen Hintergrund begangen haben.

Dirk Adams wird ab 19:00 Uhr im Restaurant Schulze in der Friedensstraße 18 über die Ausschussarbeit berichten und die bisherigen Ergebnisse vorstellen.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Thüringen muss alle Möglichkeiten gegen die Freien Netze ausschöpfen!

In Bayern wurde wieder ein sogenanntes Freies Netz verboten. Dahinter verbergen sich neonazistische Verbindungen, die vorgeben, keine Struktur zu haben und somit auch nicht verboten werden können. Auch in Thüringen kommt es nach dem Verfassungsschutzbericht 2013 zu solchen überregionalen Vernetzungen in Form des Freien Netzes.

   Mehr »

Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams

Dirk Adams: Photovoltaik bleibt Zugpferd der Energiewende

Die Energiewendetour mit Dirk Adams machte heute in Hopfgarten bei Weimar Station. Dort informierte sich der grüne Landespolitiker über die Errichtung einer 30 kW – Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses. Geplant sei es, den hier erzeugten Strom zu einem hohen Anteil direkt zu verbrauchen, informierten die Errichter der Anlage von ExtraWatt. „Dieses Modell wird immer attraktiver für die Betreiber der Erneuerbare-Energien-Anlagen wie für die Nutzer des Stroms“, erläuterte ExtraWatt-Geschäftsführer Matthias Golle.

   Mehr »

12.08.2014

Energietour: Extrawatt in Hopfgarten

Dirk Adams besucht im Rahmen seiner Energietour 2014 verschiedene Unternehmen in Thüringen.

Teil 4: Extrawatt in Hopfgarten

Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams

Dirk Adams: Glaubwürdigkeit von Lieberknecht erschüttert

Zu den „Missverständnissen“ zwischen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und der Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht bezüglich der geplanten Gleichstromtrasse durch Ostthüringen stellt Dirk Adams, Energieexperte von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen, fest:

„Die wahltaktischen Manöver der Union rund um die geplante Gleichstromtrasse haben mit den gestrigen Äußerungen durch Bundeswirtschaftsminister Gabriel ihren neuesten Höhepunkt erreicht.

   Mehr »

Dirk Adams auf Energiewendetour

Die Energiewendetour von Dirk Adams machte heute zunächst Station in Kirchheilingen im Unstrut-Hainich-Kreis. Auf dem Besuchsplan stand ein Windenergiestandort des Energiedienstleisters BOREAS Energie GmbH. Dort werden aktuell acht neue Windenergieanlagen errichtet, zum Teil im Austausch für ältere Anlagen, die repowert werden.

   Mehr »

Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams
Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams

07.08.2014

Energietour: maxx | Solar & Energie in Waltershausen

Dirk Adams besucht im Rahmen seiner Energietour 2014 verschiedene Unternehmen in Thüringen.

Teil 3: maxx | Solar & Energie in Waltershausen

05.08.2014

Energietour: Besuch bei Boreas in Kirchheilingen

Dirk Adams besucht im Rahmen seiner Energietour 2014 verschiedene Unternehmen in Thüringen.

Teil 2: Boreas in Kirchheilingen

05.08.2014

Fehlender Nachwuchs für Spezialeinsatzkommando der Thüringer Polizei

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Arbeitsbedingungen müssen verbessert werden

Zur Meldung über den fehlenden Nachwuchs für das Spezialeinsatzkommando der Thüringer Polizei gibt Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher der bündnisgrünen Landtagsfraktion in Thüringen, zu bedenken:

„Neben den hohen Anforderungen, die an Beamte des Spezialeinsatzkommandos gestellt werden, sind es die schlechten Arbeitsbedingungen in Thüringen, die das Finden von Nachwuchskräften erschweren. Der Beförderungsstau muss endlich aufgelöst und Dienstposten müssen haushalterisch untersetzt werden, damit sich die Perspektiven für junge Nachwuchskräfte nachhaltig verbessern. Innenminister Geibert kennt dieses Problem seit Jahren, doch passiert ist in dieser Zeit wenig.“

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen
Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams besucht Windkraftanlagenhersteller ENERCON

Der energiepolitische Sprecher der Thüringer Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat seine Energiewende-Tour heute mit einem Besuch der ENERCON Service Center Gotha GmbH begonnen. Im traditionellen Industrie- und Gewerbestandort Gotha-Ost hat ENERCON als Marktführer unter den deutschen Windkraftanlagenherstellern seit 2012 ein Logistik- und Schulungszentrum entwickelt.

   Mehr »

04.08.2014

Energietour: Besuch bei Enercon in Gotha

Dirk Adams besucht im Rahmen seiner Energietour 2014 verschiedene Unternehmen in Thüringen.

Teil 1: Enercon in Gotha

18.07.2014

Plenardebatte zum Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses 5/2 „V-Leute gegen Abgeordnete“

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Die Landesregierung muss Verantwortung übernehmen

„Die Werbungsphase des V-Manns Trinkaus hätte nie eingeleitet werden und eine Verpflichtung nie durchgeführt werden dürfen“, resümiert Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen.

„Anschließend verlief die Führung des V-Manns Trinkaus katastrophal. Damals handelnde Personen, die eine Mitverantwortung für die Umstände tragen und uns damit diesen Untersuchungsausschuss bescherten, sind in Thüringen heute noch in Spitzenpositionen. Die Landesregierung muss Verantwortung übernehmen – das Ergebnis des Ausschusses darf für Bernhard Rieder, Staatssekretär im Thüringer Innenministerium, und Gerd Lang, Leiter des Bildungszentrums der Polizei, nicht ohne Konsequenzen bleiben“, fordert Adams abschließend.

17.07.2014

Blauer Engel,...


 #supergeil

16.07.2014

Neues Verfassungsschutzgesetz ist keine Reform

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Zeit für die Abschaffung der V-Leute ist gekommen

Zur heutigen Plenardebatte um die Novellierung des Verfassungsschutzgesetzes in Thüringen stellt Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher der bündnisgrünen Landtagsfraktion in Thüringen, fest:

„Der Gesetzentwurf der Landesregierung enthält eher Kosmetik und auf der Hand liegende Änderungen als eine Reform. Für wirklich neue Regelungen fehlt es dieser Koalition an Kraft. Die Abschaffung der V-Leute ist logische und folgerichtige Konsequenz aus der NSU-Aufarbeitung und dem V-Mann Trinkaus Skandal. Wir Grüne stehen dafür ein: Es darf nicht bleiben, wie es ist. Früher oder später werden die V-Leute abgeschafft werden. Dafür werden wir weiter kämpfen.“

Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams

Dirk Adams: Landesregierung verhindert angepasste Netzplanung

Zu den heutigen Äußerungen von Minister Christian Carius (CDU) zu der geplanten HGÜ-Trasse durch Ostthüringen stellt der energiepolitische Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dirk Adams, fest:

„Der näher rückende Wahltermin macht die Thüringer CDU immer anfälliger für überstürzte Erfolgsmeldungen, die sich am Ende in Wohlgefallen auflösen. So muss heute Minister Carius klarstellen, dass weder die HGÜ-Trasse vom Tisch ist, noch das sich etwas an ihrem Verlauf in Thüringen ändern wird.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Grüne reagieren mit großem Unverständnis auf Lieberknechts Freude zum geänderten Startpunkt der HGÜ-Trasse

Die Freude Christine Lieberknechts zur Veränderung der Trassenführung der geplanten Gleichstromtrasse durch Thüringen kommentiert Dirk Adams, energiepolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen:

„Christine Lieberknecht hat sich in zwei Briefen an die Kanzlerin gewendet, um den Fortbestand der ostdeutschen Braunkohleindustrie zu sichern. Das ist klimapolitisch falsch und verschluckt in Brandenburg und Sachsen ganze Landschaften.   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Bürgerenergiewende auf dem Abstellgleis

Zu den heutigen Äußerungen der Thüringer Landesregierung im Zusammenhang mit der durch Bundestag und Bundesrat beschlossenen Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erklärt der energiepolitische Sprecher Dirk Adams:

„Die jetzt verabschiedete Reform des EEG führt de facto zur Abschaffung des weltweit erfolgreichsten Klimaschutzgesetzes ab 2017.

   Mehr »

Grüne ziehen Bilanz der Legislatur

Die bündnisgrüne Fraktionsvorsitzende Anja Siegesmund und der energie- und innenpolitische Sprecher der Fraktion, Dirk Adams, haben heute im Rahmen einer Pressekonferenz Bilanz über die Arbeit der bündnisgrünen Landtagsfraktion gezogen.

„Fünf Jahre bündnisgrüne Politik im Thüringer Landtag, das sind vor allem fünf Jahre frischer Wind für Thüringen“, resümiert Anja Siegesmund. „Schnell haben wir uns als ernst zu nehmende Oppositionsfraktion im Parlament etabliert. Mit zahlreichen Gesetzentwürfen und parlamentarischen Initiativen haben wir Konzepte entwickelt, wie ein ökologischeres, gerechtes und nachhaltiges Thüringen aussehen kann. Vor dem Weimarer Verfassungsgericht haben wir erfolgreich für eine Verbesserung der Finanzierung von freien Schulen geklagt. Mittels einer Großen Anfrage haben wir das Thema soziale Mobilität auf die politische Tagesordnung gesetzt. Der Ausbau der erneuerbaren Energien, der Schutz unserer Natur und die Verbesserung der Haltungsbedingungen in der industriellen Tierhaltung waren außerdem wichtige Themen für uns.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Klimaschutz endlich in Praxis überführen

Zu der heutigen Ablehnung des Gesetzentwurfes für ein Klimaschutzgesetz im Thüringer Landtag erklärt der energiepolitische Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dirk Adams:

„Die Regierungsparteien sind über den klimapolitischen Kurs Thüringens zerstritten und lassen daher alles beim Alten. Besonders Umweltminister Reinholz lehnt jegliche Verbindlichkeit in der Klimapolitik ab und verschiebt aktiven Klimaschutz auf die globale Ebene.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Der Koalitionskrach darf die Reformen nicht aufhalten

Zum Koalitionskrach um die lang angekündigte Verfassungsschutzreform kommentiert Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher der bündnisgrünen Landtagsfraktion: „Eine umfangreiche Verfassungsschutzreform ist dringend notwendig. Der bisherige Gesetzesentwurf der Landesregierung steht weder für eine Reform noch für ein Reförmchen, sondern einzig und allein für Stillstand.

   Mehr »

Foto: Andrea & Stefan / CC BY 2.0

Dirk Adams: SPD-Politik gescheitert

Zur neu entfachten Debatte um die Nutzung von Windkraft im Wald in Thüringen erklärt Dirk Adams, energiepolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag: „Was die SPD und ihr energiepolitischer Sprecher Frank Weber heute als Neuigkeit in Bezug auf Windkraft im Wald verkaufen, ist bereits seit Jahren ausdiskutiert und damit kalter Kaffee. Es gibt ebenso wie im Offenland auch im Wald geeignete Standorte für die Windkraft.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Neues Verfassungsschutzgesetz noch in dieser Legislatur

Den heute von Innenminister Geibert vorgestellten Verfassungsschutzbericht 2013 kommentiert Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen:

„Die Zunahme rechtsextremistischer Tendenzen, die sich auch in den Ergebnissen der EU- und Kommunalwahlen in Thüringen widerspiegelt, sehen wir mit großer Sorge. Sie zeigt, dass es nicht genügt, einmal im Jahr einen Verfassungsschutzbericht mit den passenden Floskeln und Worthülsen zu präsentieren.

   Mehr »

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Dirk Adams: Kein Verantwortungsbewusstsein für nachfolgende Generationen

Zur Ablehnung des Klimaschutzgesetzes durch Schwarz-Rot heute im Umweltausschuss stellt der energiepolitische Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag, Dirk Adams, fest:

„Die Ablehnung unseres Klimaschutzgesetzes sowie unseres Änderungsantrages heute im Umweltausschuss des Landtages halten wir für einen großen Fehler. Denn gerade in der öffentlichen Anhörung am 16. Mai hat sich die Mehrheit der gesellschaftlichen Gruppen und Verbände aus Thüringen für verbindliche Klimaschutz-Regelungen ausgesprochen.

   Mehr »

11.06.2014

Dirk Adams besuchte Pumpspeicherwerk Schmalwasser

Foto: Abgeordnetenbüro Dirk Adams

Dirk Adams, Dr. Frank Augsten und der Arbeitskreis I "Klima & Energie" besuchten zusammen mit Oliver Krischer, MdB, am 10. Juni 2014 das Pumpspeicherkraftwerk Schmalwasser.

Dirk Adams, stellvertretender wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erklärt: „Zum Glück wurde die Landesregierung durch die EU dazu verpflichtet, eine eigene Innovationsstrategie für die nächste Förderperiode vorzulegen. Wer weiß, ob die Innovationskraft des Landes sonst zum Thema geworden wäre.“

Der vom VDI Technologiezentrum vorgelegte Entwurf zeige wichtige Ansatzpunkte für eine gelungene Innovationslandschaft auf, um die Innovationspotentiale in Thüringen noch besser heben zu können. Zudem mache der Entwurf deutlich, an welchen Stellen die Landesregierung in den letzten Jahren ihre Chancen verpasst hat:

„Die Landesregierung hat die Bedeutung der KMU für die Innovationslandschaft Thüringens lange Zeit unterschätzt, die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft zu wenig gefördert und durch die Schwächung der Grundfinanzierungsanteile die Innovationstätigkeit der Hochschulen sogar noch eingeschränkt.“ Auch deshalb bergen die Transferleistungen der an den Thüringer Forschungseinrichtungen gewonnenen Erkenntnisse noch immer ein hohes Ausbaupotential.

10.06.2014

Dirk Adams zum geplanten Pumpspeicherkraftwerk Schmalwasser

Gemeinsam mit dem energiepolitischen Sprecher der bündnisgrünen Fraktion im Bundestag, Oliver Krischer, habe ich mich heute nochmals über das geplante Pumpspeicherkraftwerk an der Schmalwaser-Talsperre informiert.


Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Adams: „Landesregierung stellt sich selbst ein schlechtes Zeugnis aus“

Angesichts der heute von der Landesregierung vorgestellten Regionalen Forschungs- und Innovationsstrategie erklärt Dirk Adams, stellvertretender wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion BÜDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Zum Glück wurde die Landesregierung durch die EU dazu verpflichtet, eine eigene Innovationsstrategie für die nächste Förderperiode vorzulegen. Wer weiß, ob die Innovationskraft des Landes sonst zum Thema geworden wäre.“

   Mehr »

05.06.2014

Critical Mass Erfurt

Meine Eindrücke von der heutigen Critical Mass in Erfurt.

Foto: Abgeordnetenbüro Daniel Lede Abal (Tübingen)

Grüne Abgeordnete für Südwest-Untersuchungsausschuss zu NSU-Morden und Behördenversagen

Die rechte Terror-Gruppe NSU bombte und mordete sich jahrelang durch die Republik. Um das Versagen von Polizei und Geheimdiensten ging und geht es in mehreren Untersuchungsausschüssen - nur Baden-Württemberg will keinen einrichten. Das kritisieren zwei grüne Abgeordnete: Dirk Adams aus Erfurt und Daniel Lede Abal aus Tübingen.

   Mehr »

03.06.2014

Politisches Herdgeflüster in Neustadt (Eichsfeld)

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Eichsfeld

Eine „etwas andere“ Wahlveranstaltung in Gestalt einer unterhaltsamen Kochshow...

Als Koch hatte ich heute Abend die Aufgabe, in der Gemeinschaft der verschiedenen Thüringer Parteien, die sich zur Wahl stellen, ein gemeinsames Menü in einer Showküche zu kochen, zu präsentieren, zu genießen und dabei auf Fragen zu den Parteien und politischen Zielen und Inhalten zu sprechen.

Nordhausen
Barfüßerstraße 28
99734 Nordhausen

Fon: +49 (0)3631.687341
Fax: +49 (0)3631.6873440

Sondershausen
Hospitalstraße 122
99706 Sondershausen

Fon: +49 (0)3632.543998

Leiter Abgeordnetenbüros
Christian Darr

Fon: +49 (0)160.97392174

wahlkreisbuero(at)dirkadams.de
PGP-Verschlüsselung

Grafikteaser mit Text: Misch Dich ein bei der Programmdebatte
Grafikteaser mit Text: Jetzt Mitglied werden

GRUENE.DE News

Uli Cremer analysiert die aktuelle Situation in der Ostukraine.

Die wachstumskritische Bewegung ist ein politischer Weckruf für unsere Partei, argumentiert Daniel Constein, einer der Koordinatoren der Degrowth-Konferenz.

Die vom Bundesvorstand eingerichtete Arbeitsgruppe hat ein Eckpunktepapier vorgelegt.