11.03.2019

Dirk Adams und Bürger*innen sammeln erschreckend große Menge an Müll

Bei einer gemeinsamen Müllsammelaktion in der Krämpfervorstadt am Samstag hat der Landtagsabgeordnete Dirk Adams zusammen mit dem Grünen Spitzenkandidaten für den Stadtrat, David Maicher, sowie einigen engagierten Bürger*innen eine große Menge Müll aufgesammelt. Innerhalb von nicht einmal zwei Stunden kamen gut 15 prall gefüllte Müllsäcke plus einiges an Sperrmüll zusammen. Dirk Adams dazu: „Es ist wirklich erschreckend, wie viel Müll zusammengekommen ist. Dabei meine ich nicht nur den Abfall, den wir von den Straßen und Gehwegen gesammelt haben. Auf einer verwilderten Brache in der Geschwister-Scholl-Straße haben wir auf nur wenigen Quadratmetern mehr als 50 Glasflaschen gefunden, dazu jede Menge Sperrmüll.“

„Wir freuen uns sehr über die Bürger*innen, die unserem Aufruf gefolgt sind und mit uns Müll gesammelt haben. Vielen Dank für Ihr Engagement! “, ergänzt David Maicher, Listenplatz 2 der bündnisgrünen Liste zur Stadtratswahl. „Viele Passant*innen, die wir an diesem Nachmittag getroffen haben, warum sehr froh und dankbar, dass sich jemand der Sache annimmt. Das ermutigt uns, auch in Zukunft weitere Sammelaktionen durchzuführen und wir hoffen, dass sich dann noch mehr Menschen daran beteiligen und mit anpacken. Es ist zwar nie schön, den Müll von anderen Menschen wegzuräumen – doch wenn jede*r so denkt, werden wir das Müllproblem nie in den Griff bekommen.“

Dirk Adams fügt noch hinzu: „Der beste Ansatz ist sicherlich nach wie vor, den Müll gar nicht erst die Umwelt gelangen zu lassen. An dieser Stelle sollte die Stadt dringend prüfen, wo in der Krämpfervorstadt zusätzlich Mülleimer aufgestellt werden könnten. Und wenn der Abfall dann doch einmal herumliegt, dann kann jede*r mithelfen und auf dem täglichen Weg etwas Müll aufheben und entsorgen. Auch nachbarschaftlich organisierte Sammelaktionen von nur ein paar wenigen Stunden können einen großen Effekt haben.“ Der Landtagsabgeordnete plant für das Frühjahr zwei weitere Sammelaktionen in Erfurt, eine am 2.4. und eine weitere am 3.5. Die Orte werden noch bekannt gegeben.

Bei Rückfragen: Büroleiterin Ann-Sophie Bohm-Eisenbrandt, 0176 – 47374948

 



zurück

URL:https://dirkadams.de/in-erfurt/expand/703971/nc/1/dn/1/