20.06.2016

MDR-Umfrage zur Gebietsreform

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Zu den Ergebnissen der heute veröffentlichten MDR-Umfrage zur Gebietsreform erklärt Dirk Adams, Fraktionsvorsitzender und innenpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag:

„Solche Reformen sind nie mehrheitlich begrüßt worden. Unsere Aufgabe ist groß und verlangt einiges von den Bürgerinnen und Bürgern ab, das wissen wir. Dennoch sind wir überzeugt, dass ein ‚weiter so‘ in Thüringen nicht möglich ist. Mit Blick auf das Jahr 2035 – wenn manche Regionen um ein Viertel geschrumpft und erheblich gealtert sind – brauchen wir eine Antwort auf die Frage, wie kommunale Verwaltung unter diesen Voraussetzungen noch gewährleistet werden kann. Unsere Antwort ist diese Reform, die wir mit den Bürgerinnen und Bürgern und der kommunalen Ebene mit einer einjährigen Freiwilligkeitsphase einleiten wollen. Wir sind uns sicher, dass mittel- und langfristig alle von den neuen, zukunftsfähigen Strukturen profitieren. Umso wichtiger ist es, an unserem Zeitplan festzuhalten und die notwendigen Schritte konsequent zu gehen.“

„Die Umfrageergebnisse zeigen, dass wir in den nächsten Wochen noch deutlicher machen müssen, wie sich Thüringen entwickeln wird, wenn wir diese Reform nicht durchführen. Vor allem werden wir noch deutlicher aufzeigen müssen, was ohne die Gebietsreform nicht mehr möglich sein wird – und das auch bei unseren Grünen-Anhängern!“

zurück

URL:http://dirkadams.de/archiv/2016/expand/638863/nc/1/dn/1/