30.04.2015

Thüringen bleibt bunt!

Anti-Nazi-Symbol. Foto: Mark Heard/Flickr.com (CC BY 2.0)

Grüne rufen zu friedlichen Gegenprotesten am Maiwochenende auf

Anlässlich der zahlreichen für das erste Maiwochenende angemeldeten Aufmärsche extrem rechter Gruppen und Hooligans ruft die grüne Landtagsfraktion zu friedlichem Protest und Zivilcourage auf. „Wir werden uns in Erfurt, in Saalfeld und auch in Hildburghausen bunt und laut gegen den braunen Ungeist stark machen und friedlich zeigen, dass rechtsextremes Gedankengut in Erfurt und Thüringen nicht erwünscht ist“, kündigt der grüne Fraktionsvorsitzende Dirk Adams an.

„Wir werden ein eindeutiges Zeichen gegen Rassismus und Rechtsextremismus setzen“, fügt Astrid Rothe-Beinlich, parlamentarische Sprecherin der Fraktion hinzu. „Es gibt am 1. Mai zahlreiche Gegenveranstaltungen, die sich ganz klar zum friedlichen Protest bekennen. Diese werden wir unterstützen und rufen alle Thüringerinnen und Thüringer dazu auf, sich ebenfalls anzuschließen. Besondere Sorge bereitet uns der für den 2. Mai angekündigte Aufmarsch von Hogesa, die für ihre Gewaltbereitschaft bekannt sind und vom Domplatz aus marschieren wollen.“

„Die hohe Dichte der für dieses Wochenende angekündigten Kundgebungen der extrem Rechten ist Besorgnis erregend und legt die Vermutung nahe, dass wir es mit einem neuerlichen Erstarken der extrem Rechten zu tun haben“, erklärt Madeleine Henfling, Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus der Fraktion. „Umso wichtiger ist es, zahlreich vor Ort zu sein und mit friedlichen Protesten zu verhindern, dass die Nazis marschieren können.“



zurück

URL:http://dirkadams.de/aktiv-in-erfurt/expand/570106/nc/1/dn/1/