23.01.2015

No-„Pegada/Endgame“ in Erfurt!

Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

Grüne Fraktion ruft zu Gegenprotest auf und zeigt Gesicht

Anlässlich der für Samstag geplanten „Pegada/Endgame“-Demonstration in Erfurt rufen die Grünen-Abgeordneten Dirk Adams, Astrid Rothe-Beinlich und Madeleine Henfling zur Gegendemonstration auf und hoffen auf eine breite Beteiligung der Erfurterinnen und Erfurter.
Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Dirk Adams: „Wir sind herausgefordert, uns zu einer humanitären Politik und einer offenen Gesellschaft zu bekennen. Für uns Grüne bedeutet das, klare Kante gegen billige Ressentiments zu zeigen. Niemand darf in Thüringen aufgrund seiner Nationalität oder Religionszugehörigkeit diskriminiert werden oder gar in Angst leben müssen.“
„Hinter der Demonstration mit dem eigenartigen Namen steckt ein kruder Zusammenschluss aus Verschwörungstheoretikern, Neonazis und gewaltbereiten Hooligans“
, fährt Flüchtlingspolitikerin Astrid Rothe-Beinlich fort. „Diese Gruppierungen stehen für Geschichtsverklärung und Rassismus und schüren Vorurteile zu Lasten Dritter. Dass sie die derzeitige rassistische Mobilmachung anderer für ihre Zwecke nutzen, werden wir nicht widerspruchslos hinnehmen und uns daher im wahrsten Sinne des Wortes wi(e)dersetzen.“
Madeleine Henfling, Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus, fügt hinzu: „Unter dem Deckmantel von Amerika-Kritik und Verschwörungstheorien werden Ängste geschürt und Vorurteile angeheizt. Eine demokratische Gesellschaft darf das nicht einfach hinnehmen. Umso nötiger ist es, die Gegenproteste in Erfurt zu unterstützen. Wir Grüne und hoffentlich viele Erfurter Bürgerinnen und Bürger werden deshalb so zahlreich wie möglich vor Ort sein.“



zurück

URL:http://dirkadams.de/aktiv-in-erfurt/expand/570103/nc/1/dn/1/